Kontakt


Tel.: 0711 – 513536

info@kinderarzt-fellbach.de

 

Adresse:

Remstalstraße 8

70736 Fellbach-Schmiden

 

Sprechzeiten:

Montag bis Freitag

08:00 – 11:00 Uhr

14:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch nachmittags geschlossen

Folgerezept:

Diese können telefonisch oder per E-Mail angefordert werden. Sie liegen dann zur Abholung bereit

(am folgenden Werktag).

icon_dokument

Aktuelles


Praxisurlaub: 27.12.-29.12.2017


Neu: Präventionssprechstunde für Jung und Alt !

  • individuelle Ernährungsberatung /-Umstellung
  • erweiterte Labordiagnostik (z.B. Lipidprofilanalyse)
  • Risikoprofilanalyse (z.B. Pulswellenanalyse)
  • medizinische Burnout-Diagnostik (z.B. Herzfrequenzanalyse)

 

Terminvereinbarung und kostenloses Erstgespräch unter info@kinderarzt-fellbach.de


http://thenoakesfoundation.org/

Stichwort Prävention

Warum Prävention bereits bei Kindern und Jugendlichen?
Innerhalb der letzten 100 Jahre ist die Lebenserwartung in Deutschland von durchschnittlich 45 Jahren auf über 75 Jahre angestiegen.

Die Zahl der Menschen mit Übergewicht oder sogar Fettleibigkeit ist trotz verschiedener Bemühungen auch in den vergangenen Jahren weltweit gestiegen.

In einer aktuellen Studie* kommen die Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass weltweit mehr als zwei Milliarden Menschen betroffen sind, das ist fast ein Drittel der Weltbevölkerung. Vor etwa vierzig Jahren war Untergewicht weltweit doppelt so häufig wie Fettleibigkeit. Seitdem hat sich die Zahl der fettleibigen Menschen in mehr als siebzig Ländern verdoppelt und in den meisten anderen Ländern ist sie gestiegen.

Hier werden die Anzahlen von krankhaften Beschwerden durch Adipositas von 1990 (Graphik links) und 2015 (Graphik rechts) gegenübergestellt.

 

*Health Effects of Overweight and Obesity in 195 Countries over 25 Years, The GBD 2015 Obesity Collaborators, N Engl J Med 2017; 377:13-27

 

Nach dieser Studie sind weltweit etwa 108 Millionen Kinder fettleibig. Sie haben also nicht ein bisschen, sondern sehr viel Übergewicht. Und man weiß aus anderen Studien, dass fettleibige Kinder sehr wahrscheinlich ihr ganzes Leben lang mit zu vielen Pfunden zu kämpfen haben. Sie werden ein höheres Risiko für Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs haben, zudem sinkt mit Übergewicht auch die Lebenserwartung.

 

(Markus Scholz, dpa picture-alliance)


Prävention braucht meist einen langen Atem.

…und vielleicht unkonventionelle Wege!

Wie wäre es mit einer Zuckersteuer für Lebensmittel?

 

Denn die bisher eingesetzten Maßnahmen reichen noch nicht aus, um eine Veränderung zu bewirken, denn die Risiken des übermäßigen Genusses beinhaltet ein ebenfalls hohes Gesundheitsrisiko der Bevölkerung wie Alkohol und Tabak. Vor allem fängt es früher an und wirkt sich über bereits frühkindliche Gewöhnung im Lebensverlauf exrem negativ aus. Weiterhin wird eine aktive Aufklärung zu den Themen Ernährung und Bewegung angestrebt.


Vitamin- und Nährstoffmangel?

Gibt es das heute überhaupt noch? Ein Mangel in der Überflussgesellschaft? Ja. Tatsächlich nehmen zwischen 40 und 80% der Bevölkerung noch nicht einmal das Minimum der nötigen Vitamine und Mineralien ein.

Ihr Stoffwechsel und Immunsystem kann nur so gut sein, wie die der über die Nahrung aufgenommene Nährstoffanteil. Kinder haben einen einen sehr hohen Energiebedarf, weshalb die Auswahl der Nährstoffe noch wichtiger ist, als bei Erwachsenen.


Dr. Michael Fischer

 

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinderkardiologe, Neonatologe

 

Die Praxis wird als kinderkardiologische Schwerpunktpraxis geführt. Es steht aber vor allem der mir und meinem Praxisteam anvertrauten kleine Mensch oder Jugendliche im Vordergrund.


 

Nach dem Motto von Hippokrates:

Deine Nahrung soll deine Medizin sein…

 


 

Finger weg:

.